skip to Main Content

„Viele kleine Leute,
an vielen kleinen Orten,
die viele kleine Schritte tun,
können das Gesicht der Welt verändern!“

tbase_quer_weisseSchrift

DIE BASIS FÜR DEN WANDEL

Die vienna.transitionBASE ist ein Ort am Rande von Wien, an dem Prototypen für eine nachhaltige, partizipative und kreative Zukunft entwickelt und getestet werden.

Im transitionLAB wird an technischen, ökologischen, sozialen und ökonomischen Themen geforscht. Die Erkenntnisse aus diesen Forschungen werden im transitionCAMP verbreiten und in der transitionFAB als Prototypen umgesetzt. Bei der transitionEXPO werden die erfolgreichen Prototypen ausgestellt und kuratiert. Auf der transitionSTAGE werden die geforschten Themen künstlerisch dargestellt. Als allumfassender Ort gestaltet die transitionBASE ausserdem noch einen transitionPARK – ein Raum nach Permakultur Prinzipien, für‘s Wohlbefinden und die lokale Selbstversorgung.

Mehr zu unserer VISION.

Element 37Element 26
Element 10Element 28
Element 30Element 24
Element 34Element 29
Element 35Element 25
Element 32Element 27

 AKTUELLES

 

Perma-/Wildniskultur Workshop am 11. und 12. Mai 2019

Perma-/Wildniskultur Workshop am 11. und 12. Mai 2019

Perma- und Wildniskulturworkshop:
Wie baue und pflege ich ein Hügelbeet

Am 11. und 12. Mai findet auf der tBASE ein spannender Workshop statt: Unter der Anleitung  von Sandra und Johnny Peham – den Gründerinnen der “ersten Essbaren Gemeinde Österreichs Übelbach” und Autor*innen des Buches “Einfach Essbar – Eine bessere Welt ist pflanzbar” lernst Du praktisch, eine Hügelbeet-Landschaft anzulegen und erfährst, wie Du mittels Mischkultur und geringem Zeit-, Wasser- und  Ressourcenaufwand möglichst hohe Erträge an Gemüse erzielen kannst.

Ein richtig angelegtes Hügelbeet bringt viele Vorteile im Garten

  • mehr Anbaufläche!
  • durch den Aufbau aus Baumschnitt und anderem organischen Material wird Wasser
    gespeichert und Wärme erzeugt
  • ständiges Bücken entfällt
  • das Beet kann nach der Sonne ausgerichtet werden
  • Schutz, Förderung und Beschattung der Pflanzen durch Pflanzenvielfalt

Du lernst bei dem Workshop

  • Welche Vorteile ein Hügelbeet bietet
  • Wie Du ein Hügelbeet so aufbaust, dass es produktiv wird
  • Worauf Du bei der Pflanzen- und Samenwahl achtest
  • Wie Du auf Besonderheiten der Umgebung eingehst (Windrichtung, Fläche, Untergrund)

Voranmeldungen sind ab sofort möglich!

Sichere Dir bis Ende Jänner den “Earliest Bird Bonus” (200€) oder bis Ende Februar den immer noch günstigen Frühbucherbonus (220€). Regulärer Preis: 250€. Jeweils inklusive veganer Bio-Verpflegung. Hier geht’s zum Facebook-Event und den Tickets.

Was ist Permakultur und Wildniskultur?

In der „Permakultur“ wird versucht dauerhaft funktionierende, nachhaltige und naturnahe Kreisläufen zu fördern und zu installieren. Dies gilt sowohl für eine ökologische Bewirtschaftung von Landwirtschaften und Gärten, wie auch für einen bewußt achtsamen Umgang im sozialen Miteinander.

„Permakutur“ beruht im Wesentlichen auf 3 Säulen:
1. Achtsamer Umgang mit der Erde
2. Achtsamer Umgang mit allen Lebewesen
3. Wachstumsrücknahme und Umverteilung

Die „Wildniskultur“ beschäftigt sich mit den ökologischen, natürlichen und nachhaltigen Inhalten der Permakultur, führt diese fort und erweitert sie.

In der Wildniskultur werden natürliche, komplexe Zusammenhänge, die wir in der Natur beobachten, kopiert und in eine nachhaltige Kreislaufwirtschaft auf großen, sowie kleinen Anbauflächen, integriert.

Grundsatz ist:
„Die Natur ist fehlerfrei! Wir können sie nur beobachten, von ihr lernen und das Erlernte, zum Wohle aller, anwenden!“

Am Beginn jeder „Wildniskulturplanung“ für Garten und Landwirtschaft wird großer Wert auf die Entstehung stabiler, natürlicher, folienfreier Wasserhaushalte gelegt, um eine langfristige Versorgung der Umgebung mit dem Lebenselixier “Wasser” zu gewährleisten. Danach folgt eine intensive Auseinandersetzung mit, für die Fläche passenden, Anbaumethoden und Gestaltungselementen (u.a. Terrassierung, Hügelbeetkultur, Waldgarten, Kratergarten,…).Tiere (Hühner, Enten, alte Schweinerassen,…) werden als Helfer gerne miteinbezogen. (z.B.: 1.Essbare Gemeinde Österreichs/Übelbach; Gemeinschaftsgarten Aigen-Schlägl)

Programm im Dezember 2018

Programm im Dezember 2018

(nicht nur) Adventsingen, am 15. Dezember 2018
Wintersonnenwende, am 21. Dezember 2018
UC Weihnachtsfeier, am 22. Dezember 2018
Übergangsritual: Beginn der Rauhnächte, am 23.12.2018


(nicht nur) Adventsingen auf der tBASE am 15. Dezember 2018

Was der Ofen für die Lehmhütte, ist für uns das Singen in der
Adventszeit.
Komm in das gemütliche Ambiente im Kettenlinien(Lehm)haus auf der
vienna.transitionBASE in Aspern/Seestadt.
Wir Klingen und Singen gemeinsam was uns gefällt.

Georg Pleger und Dorothea Ziegler legen Holz nach, kochen Tee und
heißen dich willkommen in der winterlichen Natur-Oase.
Toll wäre, wenn noch jedeR ein paar Lieblingskekse mitbringt!

Samstag, 15. Dezember ,  17:00 – 20:00
Wertschätzungsbeitrag: 10 – 20 € (wähle selbst).

Mehr Sing- & Tanz-Termine (in Wien) mit Dorothea auf www.koerpergeistundseele.net

Wintersonnenwende am 21. Dezember 2018

Am 21.12. ist die längste Nacht des Jahres. Danach werden die Tage wieder länger, auch wenn es einem zunächst nicht so vorkommt. Nach diesem Tag beginnen auch die Rauhnächte – jene Zeit im Jahr, wo alles in der Natur ruhig wird und den Raum bereithält, damit die Menschen sich verstärkt mit ihrem Inneren beschäftigen können.

An diesem Freitag Abend wollen wir uns gemeinsam Zeit nehmen und die Ruhe der Nacht nutzen, um einen Rückblick auf das vergangene Jahr zu wagen. Was hat unser Leben bereichert? Was sind wir bereit los zulassen? Und wofür wollen wir jetzt den Samen sähen für das kommende Jahr?

Nach einem kurzen Ankommen, nehmen wir uns die Zeit zum Reflektieren, und werden danach auch im Kreis ums Feuer das Licht dabei unterstützen, wieder in die Gänge zu kommen, damit die Tage auch wieder länger werden können.

Für diese Arbeit gibt’s dann warmes, veganes Essen zur Belohnung.

Spendenempfehlung: 30€
für das Essen, die Organisation und den Ort (vienna.transitionBASE in der Seestadt Aspern; Wegbeschreibung: 
http://www.wildewurzeln.at/wegbeschreibung-vienna-transitionbase/

Bitte hier oder oder e-mail: office@wildewurzeln.at anmelden. Die Anmeldung ist hauptsächlich dafür, das Essen abzuschätzen, und den Ablauf besser zu planen. Spontane Besuche sind jedoch herzlich willkommen.


UC Weihnachtsfeier am 22.12.2018

Wir laden Euch alle herzlich ein, mit uns Weihnachten zu feiern und bei Speis und Trank zusammen zu kommen.

Wir werden uns mit leckerem Punsch und einem schönen Feuer erwärmen.

Bringt ein Buch (eines das gerne weiterziehen möchte) schön verpackt mit, um es weiterzuschenken.

Am Samstag, den 22.12.2018 von
15.00 – ca. 21.00 Uhr
.

Bitte gebt uns Bescheid, wenn ihr vorbei kommen wollt. Damit wir alles gut vorbereiten können.

Facebook Veranstaltung
Anmeldung


Übergangsritual – Beginn der Rauhnächte: mit Schamanin Katharina Schleifer

23.12.2018, 14:30 – 16:30

Der aktive Teil der Jahres ist zu Ende gegangen und wir begrüßen den Winter. Gleichzeitig bitten wir um Schutz für einen guten Übergang ins kommende Jahr.
Das Ritual selbst findet nach Möglichkeit im Freien statt, danach noch gemütliches Beisammensein unter Dach. Wer möchte, kann gerne Kekse oder Saft mitbringen.

Freie Spende zwischen 5 und 15 Euro nach eigenem Ermessen.

Es wird um verbindliche Anmeldung gebeten!

Katharina Schleifer (Greifenspiel e.U.)
0676/88 0 88 512
katharina.schleifer@greifenspiel.at

Gartenfest am 23. Juni 2018

Gartenfest am 23. Juni 2018

Liebe Menschen,

es ist uns eine große Freude euch Alle zu unserem Gartenfest am Samstag den 23.06. ab 15 Uhr einzuladen!

Neben Leckereien wie Kuchen und Buffet wird es Unterhaltung für Groß und Klein geben.

Lasst Euch bei einer Führung auf dem Gelände der tBASE die dazugehörige Geschichte erzählen oder bei einer sensorischen Reise den Garten näher bringen. Kinder können das Kasperltheater im Teezelt und einiges mehr erleben – dazu dürfen wir unsere spezielle Gäste Zirkus Mops begrüßen!

Am Abend wird es Musik und Lagerfeuer geben. Bringt gerne eure Freund*innen, Familie und Instrumente mit.

Wir freuen uns auf Interessierte, welche sich den Verein United Creations, die vienna.transitionBASE und die Gartengruppe ansehen und möglicherweise zukünftig sogar mitgestalten möchten!

Genaueres zum Programm und zur Anfahrt:

Programm:
15:00 Uhr Einlass
15:30 Uhr Kuchenbuffet
15:30 Uhr Kasperltheater im Teezelt von Zirkus Mops
16:30 Uhr Eine sensorische Reise durch den Garten
17:00 Uhr Führung tBase
ab 20:00 Uhr Live DJ
Lagerfeuer
21:00 Uhr schamanisches Heilritual

Außerdem: Schatzsuche für Kinder, Sounds of the Drum, abends Buffet

Kosten: Der Eintritt ist frei, wir freuen uns über eine Spende, sowie freie Spenden für Essen und Trinken

UNSERE PARTNERiNNEN

formatvorlage_logos_0008_arche noah logo
formatvorlage_logos_0002_Universitaet-fuer-Bodenkultur-Wien
formatvorlage_logos_0007_egb_logo_psychedelisch-300×300
formatvorlage_logos_0000_ffg Logo
formatvorlage_logos_0001_klimafondspoweredbyRGB
formatvorlage_logos_0006_kreidezeit Logo_200x200
formatvorlage_logos_0000_logo1 qbox
formatvorlage_logos_0001_Zoechbauer
formatvorlage_logos_0005_Steel-Europe-Stahlhallen-Europazentrale
formatvorlage_logos_0004_tau-logo
formatvorlage_logos_0003_TU-Signet
Seestadt_Aspern_Logo-small.svg
Back To Top